Sonntag, 22 Oktober 2017

A+ R A-

 

Ausbildung zum HSA Dive-Buddy


In der Theorie bekommst du medizinisches Grundwissen über die unterschiedlichsten Arten der Behinderung deiner zukünftigen Tauchpartner vermittelt.

Im Pool wirst du die Behinderung eines Querschnittgelähmten und eines Blinden simulieren bzw. assistieren. Das ist wichtig und hilft uns beim Verständnis der verschiedenen Barrieren.

Anschließend tauchen wir im Pool mit ausgebildeten Handicaptauchern.
Dann gehen wir ins Freiwasser, dort wird wieder zuerst simuliert, dann folgen Tauchgänge mit unseren Handicaptauchern.

Nach erfolgreichem Abschlusstest, bekommst du das Brevet “HSA Dive-Buddy”
.

 

 CMAS Brevet*, PADI AOWD, gleichwertig oder höher

 36 geloggte Tauchgänge in den letzten 2 Jahren

 Mindestalter 16 Jahre

 Erfolgreiche Absolvierung der Pool- und Freiwasserübungen

 Erfolgreicher Abschlusstest (Open-Book-Test)


 

Theorie
Grundwissen Anatomie/Physiologie
spezielle Trainingsanforderungen und Überlegungen
(Zugänglichkeit z.B. Gewässer, Gebäude) > Abschlusstest

Pool
Simulation in Buddy-Teams von 2 bis 3 Personen:
Sehbehinderter, Bewegungseingeschränkter und Buddy

Freiwasser
Tauchgangsbegleitung von simulierten Bewegungsformen:
Paraplegiker, Tetraplegiker und Blindheit

Abschluss
Rückblick, Fragen und Abschlusstest (Open-Book-Test)

Kursdauer
20 Stunden

Kosten
400 Euro
(inkl. Hallenbad, Manual, HSA-Anmeldung, HSA-Brevet)